Lade

Carbon Sitzheizmatten nachrüsten

    • Carbon Sitzheizmatten nachrüsten

      Hallo!
      Nachdem bei mir im Fahrersitz die Heizmatte der Sitzfläche wieder mal den Geist aufgegeben hat und die bei ebay gekauften original SHZ Matten leider schimmeln(!? -.-) würde ich gerne Carbon SHZ Matten verbauen. Hab in einigen Beiträgen gelesen, dass dies wohl mit dem originalen Schalter vom E36 möglich ist wenn man den bei den Carbon Matten integrierten Heizwiderstand entfernt.
      hat hier jemand Erfahrung und kann mir weiterhelfen?
    • Danke Erich!

      soweit ich gelesen habe wird ja die temperatur der e36 heizmatten über ein relais gesteuert.
      Ich hab an der Stelle wo in den Thread die E39 Schalter mit dem Drehregler sind schon die Schalter für die Lordosenstütze und würde gerne die originalen E36 SHZ Schalter weiternutzen.
      Können die Carbon Heizmatten mit dem originalen E36 SHZ Kabelbaum verbunden werden?
    • Ich hab nen originalen E36 Kabelbaum und die Carbon Heizmatten aus dem untersten Preissegment liegen, sollte so funktionieren, der E36 hat nen Bimetal im Schalter welches den Heizstrom überwacht, wollte ich schon längst eingebaut haben, aber folgt noch.

      Wenn es nicht so eilt, berichte ich ;)
      Im 7er Forum machen das alle damit, wenn nur eine Matte bei dir defekt ist, wieso gehst du nicht zu BMW und kaufst neu ? 45€ eine!
    • Hi Tim, ja wäre super wenn du da berichten könntest ;)
      mir gehts da auch ein wenig um die Langlebigkeit. Die Carbon Matten sollen ja doch ne Ecke länger halten als die originalen von BMW.. will nicht jetzt eine Matte machen und demnächst ne andere weil die den Geist aufgibt.
      Überlege auch Sitze die ich hier rumstehen hab mit dieser Lösung umzubauen.
      Hättest du mal den link aus dem 7er Forum?
    • Wo Hardliner 7-forum sagt, faellt mir das wieder ein, da gibt es was an Anleitungen, seba hatte da was in 2009 geschrieben, aber erst als ich ihn lange genug gepusht hatte. Hier mal der Text kopiert, fuer den Fall, dass Du da ohne Anmeldung nichts lesen kannst unter T&T:
      Hier mal mein versuch einer Anleitung, wie man die Sitzheizung restaurieren kann. Ich habe dazu ein Set carbon Heizmatten gekauft. Meine waren von Carbotec und kamen 110 Euro (2Matten). Die Maße waren 280x390. Das ist ein Universalmaß, das viele Matten aus der Bucht auch haben und passt für unsere Autos prima. Inzwischen sind die zum teil wesentlich günstiger zu haben. Die Matten selbst haben nur einen Thermostaten und einen 12V Anschluß, sodass man den alten Schalter – auch in seiner Funktion – beibehalten kann. In einem Set gibt es zwei Matten. Es ist egal ob man sie für die Lehne oder das Sitzkissen verbaut. Sind also auf Fahrer und Beifahrerseite Sitzkissen kalt, so kann man mit einem Satz bequem beide Sitze flicken.
      OK, da ich nicht auf diese Anleitung vorbereitet war, scheitert es bei mir an Bildern. Zum Sitzausbau gibt es genug Anleitungen. Wichtig ist es darauf zu achten, dass man den Sitz ganz nach oben fährt, sonst bricht man sich die Knochen, wenn man versucht, die Metallspangen, die das Leder halten, umzubiegen. Jut. Gehen wir davon aus, der Sitz sei ausgebaut und die seitlichen Plastikverkleidungen wurden entfernt. Jetzt geht es
      darum, die ganzen Metallspangen, die das leder straff halten, umzubiegen. Die Zuleitung zur Sitzheizung lösen und freilegen. Nun müsste man soweit sein, dass das Leder nur noch in der Mitte des Kissens fest hängt.
      Dort sind Metallklammern eingesetzt, die in den Bezug eingenähte Stäbe an Stäben halten, den in das Schaumstoff eingelassen sind. Alle trennen, mit Seitenschneider oder Kneifzange – aber alles andere ganz lassen. Die Dinger kann man getrost entsorgen – aber bitte keine vergessen – sonst stecken sie einem womöglich in einigen Wochen im Hintern oder zerstören das Leder. Leder und Gestühl
      getrennt? Schön – dann sieht es so aus, wenn ihr die neue Matte erwartungsvoll darauf legt:
      Übrigens:
      Die alte matte bleibt wo sie ist! Nur das Kabel großzügig abkneifen, sodass wir den Stecker für die neue Leitung benutzen können. Die Heizleistung ist wie vorher. Ehrlich.
      Wie man sieht, habe ich da was angezeichnet.
      Das schöne an den Carbon matten ist – man kann sie zerschneiden. Unsere alten matten sind in Reihe geschaltet. Eine Unterbrechung im Draht bewirkt, dass kein Strom fließt und die ganze Matte tot ist. Hier ist
      das anders. Kennt ihr diese heizungen im badezimmer, auf denen man Handtücher aufhängen kann? Am linken und rechten rand der matte laufen plus und minus.Dazwischen laufen die fasern quer. Trenne ich eine dieser fasern, lege ich diese über die gesamte Breite tot, aber mehr auch nicht. Alle anderen heizen. Die Löcher erst anzeichnen, wenn man die Matte ganz in die falte gelegt hat!
      Habe versucht, die „Parallelschaltung“ hier deutlich zumachen.
      Mit dem beiliegenden Isolierband habe ich die offenen Kanten geschützt. Vor Kurzschluss – eher aber vor Ausfransen. Nun kann man die Matte aufkleben. Also Schutzfolie vom Klebeband an der matte ab. Bitte straff und Faltenfrei verlegen. In den Falten für die Befestigungsstange (die ist ja durch unsere Löcher zulässig) besonders aufpassen. Sie muss tief genug sein, dass man beim Aufziehen des leders keine Spannung verursacht. Vorher habe ich für den Thermostaten (blau) ein Loch im Schaumstoff vorbereitet, sodass es keine Druckstellen gibt.
      Jetzt ziehen wir an den Stellen, an denen vorher die Metallspangen saßen, neue Kabelbinder ein. Dabei darauf achten, dass die Zugseite nach außen zeigt. So lassen sie sich leichter spannen und der Überschuß leichter abkneifen. Vorher checken, ob alle Nähte unbeschädigt sind. Die Metallstäbe müssen gut sitzen, sonst bohren sie sich später durch das leder. Also lieber mal zu nadel und faden greifen. Hier hat man auch die gelegenheit, müdes Fließ aufzupolstern. Ich habe die Wangen von einem jungfräulichen Beifahrersitz eingeklebt. Bei meinem fahrersitz war die Aussenwange schon etwas schlapp – kqann man mit feuerfestem Fließ – oder bei größeren beulen Schaumstoff – beliebig aufpolstern.
      Nun verlegen wir die Leitung so, dass sie nicht am Metallgestühl scheuern kann. Logisch eigentlich. Ich habe noch etwas von dem beiliegenden Isolierband benutzt, um eine Furche, die ich für das Kabel in den Schaumstoff am hinteren Ende des Sitzkissens gelegt habe, abzusichern.
      Den Stecker der neuen Leitung abkneifen. Hier kann man den Stecker der alten matte anlöten (also genug Fleisch lassen) um eine Plug & Play Matte zu bekommen. Einfach an den alten Stecker anschließen. Die der matte beiliegende Elektrik mit Schalter und Sicherung kann man sich als Mobile in die Garage hängen. Auf dem Bild sieht man beide Stecker. Sitz wieder zusammenbauen, keine Metallklammer vergessen umzubiegen – und das wars. Habe gute 3 Std gebraucht – pro Sitz, mit Bierpause.

      Sind alle Kabelbinder dran, können wir das leder von vorne nach hinten anbringen. Zunächst alle Kabelbinder nicht festziehen, sondern nur ansetzen. Würden wir die ersten sofort festziehen, hätten wir kein Platz
      mehr um die nächsten zu erreichen. Stück für Stück spannen. Die hinteren beiden Kabelbinder kann man von unten spannen. Dort sind Löcher im Schaumstoff

      Link mit Bildern 7-forum.com/forum/24/sitzheizu…bon-universal-123716.html

      --------------------------
      7-forum.com/forum/5/sitzheizun…rsitze-defekt-192188.html

      Laut Betriebsanleitung E32 1988 gehen sie auf Beifahrersitz und hinten nur mit geschlossenen Sitzgurten, und der Motor muss auch laufen (auch bei Fahrersitz)

      Ich muss aber dazu noch sagen, beim E32 gibt es 2 Sorten von Schaltern, 1 x die alte Ausfuehrung wie in meinem 11/88 750 mit Wippschaltern, also nur aus, ein niedrige Temp, ein hohe Temperatur. Die neueren E32 haben Pushschalter mit einer Elektronik darunter, die automatisch regeln und dann runterschalten. seba hat einen 1988 E32 735, also mit den alten Wippschaltern. Ab 09.90 sind Taster verbaut und darin ist die Steuerelektronik, hat dann einen 6pol Stecker im 2,54 Raster.
      Biete: Tuergriffdichtungen, ESV-Repsatz, siehe Marktplatz
    Unsere App!iOS Android